Sonntag, 29. August 2010

Keine Träne

Der normale Erwachsene
Denkt nicht über Raum-Zeit-Probleme nach
Ich dagegen
Derart langsam entwickelt
Dass ich erst anfing
Mich über Raum und Zeit zu wundern
Als ich erwachsen war
Konstanz der Lichtgeschwindigkeit
Mein Schicksal
Grotesker Gegensatz
Was mir Menschen zuschreiben
Was ich wirklich bin
Neugierig
Ordnung der Dinge
Zu "Denknotwendigkeiten" gestempelt
Allzu große Autorität
Modifikation
Kettenreaktion
Herbeiführung unserer lamentablen Situation
Lächerlich
Diese Konsequenz der speziellen Relativitätstheorie
Zu verschweigen
Radioaktive Verseuchung
Das Gespenstische
Liegt in ihrer scheinbaren Zwangsläufigkeit
Als Ende winkt immer deutlicher
Die allgemeine Vernichtung
Verfall
Mechanisierung und Entpersönlichung
Wenn aber
Die Menschen in Selbstzerstörung enden
Wird ihnen der Kosmos keine Träne
Nachweinen

Worte von Albert Einstein: Ausschnitte aus einem Interview in SZ Wissen vom 4.12.2004. Für sein fiktives Interview in der Süddeutschen verwendete Holger Wormer Originalzitate von Albert Einstein.

Kommentare:

  1. keine träne? das glaub ich nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Einiges hiervon habe ich schon an anderen Stellen gelesen. Aber diese ungewöhnliche kombination von Aussagen und Zitaten hier im Blog, interessant, macht Spaß zu lesen!

    AntwortenLöschen